++ zuletzt aktualisiert am: 14.08.2017 + Seitenaufrufe: 246838 ++

Informationen zum Schnupperkurs

Gerne informieren wir Fluginteressierte persönlich und individuell per E-Mail
oder unter der unten genannten Rufnummer.

Weihnachtsfeier 2017 15.11.2017

Pizzaessen 2017 11.11.2017

Traditionen müssen gelebt werden - und dafür sorgt unser Pizzabäcker und zweiter Vorstand Alex im jährlichen Turnus. Auch dieses Jahr wieder hat er eine große Anzahl an Gästen exzellent versorgt. Viele ehemalige Piloten und Angehörige haben die Gelegenheit genutzt uns im Fliegerheim besucht, was uns besonders freute. Zur Pizza gab es viele mitgebrachte Salate und das Nachspeisenbuffet reichte von Schnaps, Espresso, bis zum Kuchen und Obstalat. Bei so viel Angebot konnte garantiert jeder seine persönliche Auswahl finden. Auch wenn es jetzt noch lange dauern wird - diese erfolgreiche Tradition ruft nach Wiederholung!


Abfliegen 2017 31.10.2017

Eigentlich schon für den vergangenen Sonntag geplant aber wegen der Sturmwarnung verschoben: Unsere Geduld hat sich ausgezahlt. Bei wunderschönem sonnigen Wetter wurde unsere Halle ausgeräumt und alle Flugzeuge in die Werkstatt gebracht. Auch die Dynamic konnte noch überführt werden, da an der Zelle und am Motor einige Wartungsarbeiten anstehen. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, steht die Maschine wieder für den Flugbetrieb im Winter zur Verfügung. Nun ist also alles winterfest verpackt und die Saison ist offiziell beendet. Der Werkstattdienst hat bereits begonnen und findet jeden Samstag Nachmittag statt. Die Vorstandschaft und der Werkstattleiter freuen sich auf eine rege Teilnahme.

Ziellandewettbewerb 2017 21.10.2017

Aufgrund der schlechten Wettervorhersage wurde der Ziellandewettbewerb kurzerhand einen Tag früher durchgeführt als geplant, um den Wettbewerb in diesem Jahr nicht ganz absagen zu müssen. Leider konnten dadurch etwas weniger Piloten teilnehmen, doch die wurden von Sonnenschein und angenehmen Temperaturen verwöhnt. Nach dem Ausräumen war der Hunger schon groß - da kamen die frischen Weißwürste und Brezen genau richtig. Spannend wurde es dann in der Landephase der Segelflüge: mit der Aufsetzgeschwindigkeit von 70-80 km/h musste das nur 3,50m lange Ziellandefeld getroffen werden. Dass dies ziemlich anspruchsvoll ist, musste der eine oder andere Pilot an jenem Tag schmerzlich erfahren. Doch jeder hatte eine zweite Chance.

Bei 22 Wertungsflügen ergab sich am Ende des Tages folgendes Bild:
1. Platz: Matthias
2. Platz: Wolfgang
3. Platz: Peter

Besonders erfreulich ist, dass der Flugschüler Matthias Mäußl den ersten Platz gemacht hat und die alten Hasen so weit hinter sich gelassen hat. Der erfolgreiche Flugtag konnte abends im Freien vor dem Fliegerheim beendet werden.

Fliegerlager Ellwangen 2017 14.08.2017

In diesem Jahr ging es in der ersten Ferienwoche für die Fluggruppe Neuburg wieder ins traditionelle Fliegerlager - zum zweiten Mal waren wir in Ellwangen (EDPY) im schönen Schwaben zu Gast. Vertreten waren wir hierbei mit einer starken Mannschaft von 25 Flieger(inne)n im Alter von 14 bis 73 Jahren und nahezu dem kompletten Flugzeugpark, welcher sowohl mit zwei Schleppzügen auf dem Luftweg als auch mit mehreren Anhängern auf der Straße nach Ellwangen überführt worden war.

Die Ausbildung unserer Flugschüler im Segelflug und im Ultraleichtflugzeug stand in diesem Jahr klar im Vordergrund. Hierfür herrschten in der gesamten Woche gute Wetterbedingungen vor - fliegbar war es an jedem Tag, Thermikansätze für den Segelflug waren zeitweise auch vorhanden, wenn auch für größere Ausflüge nicht ganz ausreichend. Nur an zwei Tagen fand der Flugbetrieb aufgrund aufziehender Gewitter ein verfrühtes Ende, ansonsten wurde i. d. R. von 10 Uhr vormittags bis mind. 18 Uhr abends geflogen, geflogen und geflogen! So standen am Ende auch jeweils über 90 Schulungsstarts im Segelflug sowie im Ultraleicht zu Buche.

Für zwei unserer Flugschüler war das Fluglager besonders erfolgreich - Viktor und Matthias konnten in Ellwangen ihre ersten Alleinflüge im Segelflug absolvieren - ein unvergessliches Erlebnis für die beiden Piloten! Hierzu gratulieren wir unseren beiden neuen Alleinfliegern recht herzlich. Beide führten jeweils drei einwandfreie Solo-Flüge und -Landungen durch, im Anschluss wurde ihnen nach altem Brauch ein Feldstrauß überreicht und zur Verbesserung des Thermik-Gefühls der Hosenboden entsprechend "bearbeitet".

Insgesamt wurden von uns in den 8 Tagen des Fluglagers knapp 400 Flugbewegungen durchgeführt, womit dieses Fliegerlager dahingehend zu einem der erfolgreichsten der letzten 15 Jahre zählen dürfte! Hierfür sind neben der fleißigen Mitarbeit aller Teilnehmer nicht zuletzt auch gute Rahmenbedingungen seitens des Gastflugplatzes notwendig. Ein herzliches Dankeschön geht daher auch in diesem Jahr wieder an unsere Fliegerkameraden aus Ellwangen für die freundliche Aufnahme und die tatkräftige Unterstützung!

Auch der gesellige Teil - der natürlich in keinem Fliegerlager fehlen darf - kam nicht zu kurz! Der Tag begann nach einer lauwarmen Nacht im Zelt jeweils mit einem Frühstück an frischer Luft. Die anstehenden Arbeiten im Lager sowie die täglichen Flugdienste (Fluglehrer, Schlepppilot, Flugleiter etc.) wurden jeden Tag neu verteilt. Nach dem Flugbetrieb verpflegte sich die Fliegergemeinschaft an den meisten Abenden selbst, wobei Fleischpflanzerl, Kartoffelsalat und Chili vorbereitet und gekocht wurden. Somit ähnelte das ganze Fliegerlager auch ein bisschen dem Leben einer Großfamilie. Die Abende haben wir dann gemeinsam mit Fliegergeschichten, Lagerfeuer und Musik ausklingen lassen.

Die Zeit verging auch dieses Jahr wieder "wie im Flug" - und so verbleiben neben vielen "Zeltflecken" auf dem Campingplatz schöne Erinnerungen an eine tolle Woche und Vorfreude auf das nächste Jahr.

Schlossfest 2017 - Vivat hoch! 16.07.2017

Die Fluggruppe Neuburg war bereits zur Geburtsstunde des Festes im Jahre 1977 mit dem Pendelspiel am Schlossfest vertreten - somit war eine Teilnahme auch am diesjährigen Schlossfest - 40 Jahre später - eine verpflichtende" Tradition! Doch ist es freilich nicht vorrangig diese traditionelle Verpflichtung, welche unsere Pendeljunker und -mägde jedes Mal wieder in unsere historische Altstadt zieht. Vielmehr ist es eine Freude, an diesem schönen Fest teilnehmen zu dürfen - aller Orten fröhliche Gesichter und lachende Kinder und das Treffen vieler alter Freunde und Wegbegleiter der Fluggruppe.

Die im Vorfeld viel diskutierten und offenbar leider zum aktuellen Zeitgeist gehörenden Sicherheitsdebatten waren nach dem Betreten des Festgeländes schnell vergessen, ging es dort doch wie eh und je insgesamt harmonisch und friedlich zu. In der Amalienstraße an der Ecke zur Apotheke traf man auf unser Pendelspiel und Lager. Dort wurde gleichwohl von alten Hasen wie auch von neuen Besuchern mit mehr oder weniger großem Erfolg versucht, den aufgestellten Kegel beim Zurückschwingen des darüber befestigten Pendels umzustoßen. Pendelknechte standen hierbei mit dem ein oder anderen Tipp mehr oder weniger hilfreich zur Seite.

Das Wetter war ideal - nicht zu heiß wie beim letzten Mal und nur gelegentliche Schauer. So war auch die Teilnahme am Schlossfestumzug diesmal ein wohltemperiertes Vergnügen. Ein großer Dank gilt allen aktiv tätigen Halunken und insbesondere Reinhold, der als Koordinator und "Pendelweiser" auch diesmal eine tolle Arbeit geleistet hat!


Flugtag mit unseren "Ehemaligen" am vergangenen Samstag 03.06.2017

Am 03.06.2017 fand der "von langer Hand" geplante, extra unseren ehemaligen, passiven und fördernden Mitgliedern gewidmete Flugtag statt. Bei idealen Segelflugbedingungen und guter Thermik griff so mancher Veteran nach teils jahrelanger Pause wieder an's Steuer - verlernt hatte es keiner! So wurden einige Runden um Neuburg und durch den ganzen Landkreis gedreht, sei es nun im Segelflieger oder aber auch im Motorsegler oder Motorflieger. Viele Geschichten wurden erzählt, genauso erfuhr aber auch so mancher, was die Fluggruppe die letzten Jahre so bewegt hat.

Nach dem tollen Flugtag (parallel waren einige Senioren und/oder Kaffeeliebhaber schon am Nachmittag am Fliegerheim eingetroffen) beschlossen wir den Tag mit einem schönen und gelungenen Grillabend. Für die Hartnäckigsten ging es gar erst spät des Nachts nach Hause...

Wir freuen uns schon auf eine mögliche Wiederholung dieses schönen Tages - und sei es auch nur im kleinen Kreis, wenn sich der ein oder andere "Passive" mal wieder auf den Flugplatz verirrt. Zusagen gab es dafür so einige .

"Ehemaligen"-Fliegen am kommenden Samstag! 30.05.2017

Am kommenden Samstag sind alle aktiven und ehemaligen Mitglieder der Fluggruppe Neuburg herzlich zum gemeinsamen Flugtag eingeladen! Wer gerne - auch nach längerer Abstinenz - wieder mal im Segelflugzeug, Motorsegler, Motorflieger oder Ultraleicht platz nehmen möchte, für den bietet sich an diesem Tag die optimale Gelegenheit, dies mit seinen Vereinskameraden und / oder mit Unterstützung eines Fluglehrers zu tun. Gleichzeitig findet für die "Fliegerfrauen" und alle Freunde des Kaffeeklatsches ab 15 Uhr eine gesellige Runde im Fliegerheim statt.

Nach dem Flugbetrieb lassen wir den Tag dann bei einem gemeinsamen Grillabend und der ein oder anderen Fliegergeschichte ausklingen.

25.03.2017 Anfliegen 30.03.2017

Die Sonne strahlte prächtig an diesem Samstag, was die abschließenden Arbeiten an den Flugmaschinen deutlich erleichterte. Die Jodel wurde aus der Blechhalle verfrachtet, die Ka8 aufgeräumt und viele Sachen aus den Winterverstecken herausgesucht. Dank Renate wurde die Crew auch bestens mit Chilie con Carne versorgt. Nach dem Essen sollte eigentlich der Flugbetrieb beginnen und der Wachhabende kam mit dem Schlüssel vorbei. Dieser passte allerdings nicht mehr zum Schloss, welches wenige Tage vorher von der neuen zivilen Wachfirma ausgetauscht wurde. Der neue Schlüssel war nicht aufzutreiben, so dass wir unsere Maschinen wieder fein säuberlich verräumen mussten. Zum Glück war die Dynamic verfügbar und so konnten einige Runden mit dem Ultraleicht gedreht werden. Erst am nächsten Tag war das Thema geklärt und Flugbetrieb war möglich. Egal, wir sind wieder in der Luft!!

17.03.2017 JHV im Fliegerheim 22.03.2017

Unter der Leitung des Ersten Vorsitzenden Wolfgang Hesche wurde den vielen anwesenden Mitgliedern des Vereins das Ergebnis des vergangenen Flugjahres 2016 vorgestellt. Neben den Berichten der einzelnen Spartenleiter ist auch immer die jährliche Belehrung über die Nutzungsordnung mit dem TaktLwGeschw 74 ein wichtiger Punkt auf der Agenda. Für amüsiertes Grinsen sorgte beim Punkt Flugstatistik auch das Knödeldiagramm mit den individuellen Pilotenflugzeiten über die vergangen zwei Jahre. Beim abschließenden Punkt Ehrungen wurden bedacht:
- Bernd, für seine aufopfernde 100h-Kontrolle an der Dynamic bei Minus 15°C im Hangar
- Reinhold, für seine unermüdliche Beantwortung von Anfragen aus dem Internet
- Peter, für den ausgezeichneten technischen Zustand unserer Flugzeuge und der neuerdings damit verbundenen Papierarbeit

Damit ist der Weg frei in eine hoffentlich unfallfreie Flugsaison 2017. Wenn es die Witterung zulässt, ist der Beginn des Flugbetriebes am Samstag den 25.03.2017.

Flugbetriebsbeginn 2017 20.03.2017

Am kommenden Samstag, den 25.03.2017 geht es wieder los - die Flugsaison 2017 startet! Allen Pilotinnen und Piloten wünschen wir eine erfolgreiche, schöne und unfallfreie Flugsaison.

Schnapsprobe und klirrende Kälte 21.01.2017

Mit großer Begeisterung waren die "Fliegerinnen und Flieger" teilweise schon zum 2. mal beim Ziegler Karl zur Schnapsbrennvorführung. Karl schilderte uns eindrucksvoll die Geschichte, wie es zur Brennerlaubnis auf dem Ziegleranwesen kam. Zeitgleich wurde ein Brennvorgang von Karl durchgeführt und genau erklärt was im Brennofen vor sich geht. Wir durften dabei eine deftige Brotzeit genießen und das frische Destillat probieren. Die Brotzeit war genau die richtige Grundlage für die anschließende Verkostung der verschiedenen Brände und Edelbrände. Dabei gab es verschiedene Praktiken; die einen verkosten die Gleichen mehrmals; die anderen lieber alle und mehr…

Im Anschluss an die heitere Schnapsverkostung wurden noch Käseplatten serviert.

Rundum ein gelungener Abend mit viel Information zur Schnapsherstellung und auch fürs leibliche Wohl war bestens gesorgt. Trotz klirrender Kälte war der Heimweg zu Fuß für einige noch sehr lustig.

"Einer war so begeistert vom Brennofen, der legte sich gleich zum Verwechseln ähnlich in passender Schale. Der Unterschied ist nur in der Anzahl und Anordnung der Schaugläser zu sehen…"




Weisswurst-Fruehschoppen im Fliegerheim 15.01.2017

Der Vorsitzende hatte zum Weißwurst-Frühstück geladen. Gerade weil der Beginn der neuen Flugsaison noch in so ferner Zukunft liegt, haben viele die Chance wahrgenommen, um sich bei einem gemütlichen Weißwurst-Frühstück auszutauschen. Besonders der Besuch der Fliegerkollegen vom LSV JG74M hat uns sehr gefreut. Spontan hatte Renate auch noch die Getränke für das Frühstück spendiert - so könnte der Tag glatt immer beginnen!!

Entenessen beim Fliegerwirt 06.01.2017

Auch in diesem Jahr waren wir an Heilig-Drei-König wieder zum traditionellen Entenessen beim Fliegerwirt in Egweil eingeladen. Gerti und Karl haben uns über alle Maßen verwöhnt und so für einen gelungenen Abend gesorgt. Bei ausgelassener Stimmung sind viele alte Fliegergeschichten herausgekramt oder neu aufgewärmt worden.

Ein gelungener Abend - herzlichen Dank an die Fliegerwirtsleut'!

Weihnachtsfeier 09.12.2016

Dass sich der Neuburger Christkindlmarkt in der Altstadt zu einem richtigen Schmuckstück gemausert hat, dürfte sich so langsam herumgesprochen haben. Deshalb wurde die Weihnachtsfeier auf dem Christkindlmarkt begonnen, um dann rechtzeitig zu einem fulminantem Abendessen im Fliegerheim aufzubrechen. Unsere Heimleiterin Renate hatte das Vereinsheim sehr weihnachtlich geschmückt, was sehr zu einer gelungen Weihnachtsfeier beigetragen hatte. Der Partyservice brachte uns ein ausgezeichnetes Abendessen und dank der mitgebrachten Plätzchenteller und Vor- und Nachspeisen (danke Renate!) konnten sich alle Vereinsmitglieder einfach nur pudelwohl fühlen. Ein sehr gelungener, weihnachtlicher Abend!





Kulinarischer Abend im Fliegerheim 11.11.2016

In gewohnt perfekter Manier hat der Pizzabäcker Alex an diesem Abend wieder viele Gäste im Fliegerheim mit ausgezeichneten Pizzas versorgt. Was ursprünglich aus einer spontanen Idee entstanden ist (Zitat Pizzabäcker: "... ich wollte sehen, ob ich mehr als 40 Personen versorgen kann"), hat sich nun schon 25 Mal gejährt!! Ein unglaubliches Jubiläum – ein viertel Jahrhundert – schön, dass es diese Tradition gibt! Die anwesenden Gäste haben es sehr genossen und dank Nachspeise, vieler Espressi und einiger Flaschen Wein einen wunderschönen Abend erlebt. An dieser Stelle ergeht unser herzlicher Dank an den Pizzabäcker mit seinen fleißigen Helfern, die diesen Abend in stundenlanger Arbeit überhaupt ermöglichen.

Abfliegen 2016 30.10.2016

Die Flugsaison 2016 wurde heute beendet. Viele fleißige Helfer haben sich am Vereinsheim eingefunden um die Flugzeuge fit für die anstehende Winterarbeit zu machen. Es wurde aufgeräumt, ausgemistet, abgebaut, vorbereitet und repariert. Kurzum, ein sehr arbeitsreicher Tag der Dank der ausgezeichneten Verpflegung unserer Vereinsleiterin Renate sogar auch kulinarisch so einiges zu bieten hatte.

In den kommenden Wochen und Monaten findet der Werkstattdienst jeden Samstag ab 13 Uhr im Vereinsheim statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen und aufgerufen hierbei zu helfen.

Spannung beim Ziellandewettbewerb am 23.10.2016 24.10.2016

Der Nebel hatte ein Einsehen und lichtete sich bereits am frühen Vormittag. Genau richtig, um das gemeinsame Weißwurstfrühstück noch in aller Ruhe abschließen zu können. Doch dann ging der Wettkampf los: mit gleich zwei Schleppmaschinen wurden die Piloten bei den Wertungsflügen in die Höhe gezogen. Das zielgenaue Landen war die Aufgabe. Viel zu oft blieb es bei der Absicht – das Feld mit der maximalen Punktzahl war aber auch nur 3,50m lang. Bei Anfluggeschwindigkeiten um die 80-90 km/h muss schon vielen passen, um dieses kleine Feld wirklich treffen zu können.

Am Ende des Tages konnte Matthias den dritten Rang belegen. Das hat den ersten Vorsitzenden Wolfgang bei der Siegerehrung besonders gefreut, da Matthias noch in Ausbildung ist. Den zweiten Platz belegte der „alte Fliegerhase“ Max und Ausbildungsleiter Alex freute sich über den ersten Platz.

Alle Anwesenden haben einen spaßigen Tag erlebt, der zugleich auch das Ende der Flugsaison 2016 einläutet. Am kommenden Wochenende werden die Maschinen für die Winterarbeit vorbereitet, damit sie während der Wintermonate unter der Aufsicht unseres Werkstattleiters Peter auch gut gewartet werden können.


Herzlichen Glückwunsch zum ersten Alleinflug 11.10.2016

Da hatte Philipp aber einen guten Draht zu Petrus: Am Sonntag den 09.10.16 strahlte die Sonne hinter den Wolken hervor und ermöglichte nach einer gründlichen Ausbildung seine ersten drei Alleinflüge. Im Vorfeld hatten Fluglehrer Wolfgang die letzten Ausbildungsabschnitte abgeschlossen und Ausbildungsleiter Alex mit einem letzten Überprüfungsflug bestätigt, dass Philipp fit für den ersten Alleinflug ist. Prompt konnten alle Anwesenden drei saubere Landungen beobachten - alles ausgezeichnet gemacht. Die Mitglieder der Fluggruppe Neuburg e.V. wünschen Philipp noch viele schöne Flüge in seiner jungen Fliegerkarriere und allzeit Hals- und Beinbruch!


Fliegerlager 2016 in Ellwangen 08.08.2016

Dieses Jahr waren wir anlässlich unseres traditionellen, jährlichen Fliegerlages zu Beginn der Ferien erstmals zu Gast bei der Fliegergruppe Ellwangen in Erpfental.

Samstag: Nach der etwa halbstündigen Anreise per Flugzeug (oder nach eineinhalb Stunden im Auto mit Flugzeuganhänger) wurden wir von unseren Fliegerkameraden gleich sehr herzlich begrüßt. Dann war es an der Zeit, das Vereinsheim und den Campingplatz zu erforschen. Nachdem wir auf diese Weise den Erstkontakt aufgenommen hatten, wurden geschwind die Zelte aufgebaut - schließlich stand nun auf dem Plan, den Flugplatz auch aus der Luft zu erkunden! Die meisten Einweisungsflüge konnten so bereits am Samstag absolviert werden und am Abend ging es dann für die hungrigen Flieger traditionell in eine örtliche Gaststätte, um neue Kraft für die kommenden Tage zu tanken (gut war's!).

Am nächsten Tag herrschten dann bei nicht vorhandener Thermik optimale Bedingungen für die Schulung von Starts und Landungen. Von einer Gewitterfront wurden wir nach Feierabend noch ganz knapp gestreift. Der Flugbetrieb war hiervon nicht mehr beeinträchtigt worden. Im Gegenteil verschönerte uns ein toller Regenbogen die Abendstunden.

Mit Ausnahme einer wetterbedingten Pause am Dienstag wurden alle weiteren Tage fleißig für (Aus-)Flüge in und um Ellwangen, Aalen und die Schwäbische Alb sowie für die Segelflugausbildung genutzt. Es fehlte nicht viel, dann hätten wir in dieser Woche die Marke von 300 Flugbewegungen geknackt - so viele wie schon lange nicht mehr in einem Fliegerlager! Der Flugplatz bot insbesondere für die Schulungsflüge ideale Bedingungen.

Die Abende ließen wir stets gemütlich und in geselliger Runde am Campingplatz oder vor dem Vereinsheim ausklingen. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt - dank Renates Kochkünsten und ihren Unterstützern. Am Donnerstag Abend veranstalteten unsere Gastgeber sogar einen Grillabend, der absolut keine Wünsche offen ließ - vielen Dank hierfür!

Nach einer Woche hieß es dann schon wieder Abschied nehmen für dieses Jahr - die Zeit verging im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug. Ein herzliches Dankeschön gilt unseren Gastgebern von der FG Ellwangen, die uns freundlich aufgenommen haben und für ideale Flugbedingungen am Platz gesorgt haben. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

- Fotogalerie Fliegerlager Ellwangen 2016 -

  

Feierliche Segnung der D-MYND 20.06.2016

Am vergangenen Samstag, den 18.06.2016, war es endlich soweit - unser großes Fest, die Segnung unseres neuen Ultraleichtflugzeuges D-MYND, fand endlich statt! Viele fleißige Helfer waren schon Wochen vorher mit den Planungen und der Vorbereitung beschäftigt. Auch das Wetter spielte diesmal wunderbar mit, so dass wir zusammen mit vielen Gästen und Freunden der Fluggruppe bei angenehmen Temperaturen die Feierlichkeiten begehen konnten.

Die Anschaffung der D-MYND war schon seit längerer Zeit geplant. Sie sollte unsere D-MFND, ebenfalls eine WT9 Dynamic, ersetzen, nachdem für diese Maschine ein guter Zeitpunkt zum Verkauf gekommen war. Doch es kam anders als gedacht - nachdem schon ein Käufer gefunden und alles unter "Dach und Fach" war, wurde die Maschine bei einem heftigen Gewittersturm im Juli 2015 in der Fliegerhalle in Egweil stark beschädigt. Die Folge: unendlich lange Diskussionen mit Versicherung und rund um eine mögliche Reparatur sowie leider ein stark verfrühtes Saisonende für unsere Ultraleichtsparte.

Schlussendlich fand die Geschichte doch noch ein gutes Ende und so wurde die neue Dynamic im November letzten Jahres ausgeliefert. Mit dem Kennzeichen D-MYND stellt die Fluggruppe ihre lange Verbundenheit zur Stadt Neuburg deutlich dar "my ND" = Mein Neuburg a. d. Donau.

Das neue "High Tech"-Sportgerät bietet gegenüber dem Vorgängermodell einige Neuerungen. Neben dem Glascockpit, bei welchem zahlreiche Instrumente durch große Displays ersetzt wurden und so mehr Komfort beim Bedienen der Maschine, bei der Überwachung der Motorfunktionen sowie bei der Navigation bieten, verfügt die "ND 2.0" als zweite große Innovation über einen Einspritzmotor. Dieser ist relativ neu und lässt neben Einsparungen beim Spritverbrauch auch auf geringeren Aufwand bei der Wartung und Inspektion des Fliegers hoffen. Derzeit läuft noch die Musterzulassung des Fluggeräts und zahlreiche Flugschüler und UL-Piloten fiebern schon gespannt der vollen Einsatzfähigkeit der Maschine entgegen.

Dass die Wahl eines neuen Flugzeuges im Jahr 2006 auf eine Dynamic gefallen ist und damit für die Fluggruppe Neuburg gewissermaßen auch eine neue Zeitrechnung anbrach, verdanken wir auch unserem damaligen Vorstand Markus Kaczmarsch, welcher im Rahmen der Segnung für seine Verdienste während seiner 10-jährigen Amtszeit geehrt wurde.

Am Ende seiner Rede blickte unser gegenwärtiger Vorstand Wolfgang Hesche noch in die Zukunft des Vereins: Eine der möglichen geplanten Trassen für den Ausbau der Bundesstraße B16 würde das AUS für unser Fliegerheim und unser seit über 60 Jahren bestehendes Zuhause bedeuten. Dort wo mehrere Generationen das Fliegen gelernt haben und auch viele Wurzeln so einiger Neuburger Brauchtümer liegen, würde dann eine vierspurige Straße verlaufen.

Im Anschluss fand die Segnung im Rahmen eines schönen ökumenischen Gottesdienstes unter Leitung der beiden Pfarrer Walter Hroß (welcher selbst altgedienter Flieger und Ehrenmitglied der Fluggruppe Neuburg ist) und Johannes De Falloir statt. Musikalische Unterstützung lieferte der Posaunenchor der Apostelkirche, welchem an dieser Stelle ebenfalls herzlich gedankt sei!

Bei Kaffee und Kuchen gab es dann viel zu erzählen. Das Wetter spielte mit und bei strahlendem Sonnenschein (Achtung Sonnenbrand!) genossen wir den Nachmittag. Auch am Abend war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Auf dem Speiseplan standen Schäuferle und Rollbraten. Am Lagerfeuer ließen wir dann den gelungenen Tag gemütlich ausklingen.

Vielen Dank auch an dieser Stelle an alle Helfer und Beteiligten, an unsere Gäste für ihr Kommen und unsere Freunde aus Nah und Fern, die uns und dem wunderschönen Luftsport die Treue halten!

--> Hier geht es zur Fotogalerie!

Einladung zur Flugzeugsegnung 26.04.2016

Liebe Mitglieder,
liebe Freunde der Fluggruppe Neuburg e. V.,

hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zur Segnung unserer neuen WT-9 Dynamic D-MYND - sprich unseres neuen Ultraleichtflugzeuges - einladen.

Offizielles Einladungsschreiben

Beginn am 18. Juni 2016 um 13:00 Uhr auf unserem Vereinsgelände. Nach dem ökumenischen Gottesdienst und der Segnung ist für das leibliche Wohl bis in die Nacht bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und schöne gemeinsame Stunden.

Flugbetriebsbeginn 2016 25.03.2016

Am morgigen Ostersamstag, den 26.03.2016 geht es wieder los - die Flugsaison 2016 startet! Nach knapp zweijähriger Sperrung des Flugplatzes Neuburg-Zell ETSN sind die Sanierungsarbeiten an der Startbahn zwischenzeitlich abgeschlossen, so dass wir nun wieder den regulären Flugbetrieb auf unserem Heimatflugplatz aufnehmen können.

Allen Pilotinnen und Piloten wünschen wir eine erfolgreiche, schöne und unfallfreie Flugsaison. Gäste sind herzlich willkommen! Flugbetrieb findet bei entsprechender Witterung an allen Wochenend- und Feiertagen statt.

Alle älteren Meldungen können im Archiv aufgerufen werden! zum Archiv